1 2 3

 

 

April 2017

 

ODF Fernsehsendung

 

Zirkus fasziniert besonders die Kinder. Bunte Lichter, glitzernde Kostüme

und waghalsige Akrobatik versprechen viel Spaß und Spannung.

Wie begeistert müssen da die Kinder von der Grundschule in Müncheberg sein,

zu denen der Zirkus für eine Woche auf den Schulhof gezogen ist.

Und das Beste ist: Alle dürfen mitmachen.

 

Begeisterung schon bei der Generalprobe. In Müncheberg ist eine ganze Schule vom Zirkusfieber gepackt. Für eine Woche ist der Projektzirkus Probst hier hergekommen, um mit den Schülern der Grundschule ein Programm einzustudieren. Die Stimmung ist gut. Doch bevor es so richtig los geht in der Arena, fließt erst einmal viel Schweiß. Sie wie hier am Trapez. Trainerin Jessika Petrache übt mit den Kindern möglichst waghalsige Nummern ein. Doch Angst braucht hier keiner zu Haben. Auch die Trainerin ist sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. Grundsätzlich dürfen sich die Kinder aussuchen, was sie während der Projektwoche im Zirkus machen wollen. Konzentration und Geschick müssen die Kinder beim Zirkusprojekt beweisen. In allen Gruppen, wie hier beim Zauberer wird hart geprobt. Viel Konzentration ist dafür gefragt, mehr als die Kinder manchmal gewohnt sind. Denn am Ende bei der großen Abendvorstellung soll alles perfekt sein. Selbstvertrauen und soziales Engagement. Die Kinder bekommen viel mit in so einer Projektwoche. Die Arbeit im Zirkus bedeutet Disziplin, Mut und Verantwortung, aber am Ende auch viel Freude, wenn alles klappt. Natürlich dürfen im Zirkus auch die Clowns nicht fehlen. Sie sorgen bei allen für viel Spaß und auch Josephine Wetzel hat sich in der gruppe wohlgefühlt, obwohl die Arbeit manchmal auch stressig war. Eine Woche Zirkusluft schnuppern, für die Schüler in Müncheberg ein großer Spaß, bei dem am Ende jeder das zeigen kann, was in ihm steckt.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

 

 
Copyright (c)2012 Grundschule Müncheberg | Design by Templateo